reflections

Träume vom schönen Wohnen

Hey, wie ich schon neulich erzählt hatte, habe ich also eine 4jährige Tochter, die Julia. Dafür, dass ich natürlich sie nicht mit 16 geplant habe, ist sie eigentlich ein Engel. Meine Eltern unterstützen mich bei der Erziehung total. Gott sei Dank habe ich damals schon den Realabschluss in der Tasche gehabt. Als ich Julia geboren habe, konnte ich ein bisschen später auch eine Ausbildung anfangen. Darauf haben meine Eltern bestanden. Meine Mutter war echt super, und hat auf Julia so gut wie möglich aufgepasst, so lange ich eben in der Ausbildung war. Meine Großeltern sind auch noch jung. Sie waren natürlich schockiert am Anfang, dennoch haben sie auf die Julia mindestens 2mal die Woche aufgepasst. Mittlerweile bin ich mit meiner Ausbildung fertig und arbeite als Einzelhandelskauffrau. Der Job ist ganz ok und ich kann mir sogar ein bisschen Geld bei Seite legen. Julia geht zur Kitta, also können wir alle wieder gut arbeiten und abwechseln auf sie aufpassen.

In meiner Freizeit höre ich gern Musik und gehe gerne shoppen. Aber eigentlich träume ich von einem richtig schönen Haus für mich und Julia. Ein Penthouse in Berlin wäre natürlich was ganz feines. Dafür muss ich aber mir echt einen reichen Mann angeln. Alleine schaffe ich es wohl nicht zu bezahlen. In Berlin gibt es aber ein paar richtig tolle Immobilien. Ich will, dass Julia sicher aufwächst, da wäre natürlich was in der Umgebung Prenzlauer Berg am besten. Aber, auch wenn ich ein bisschen gespart habe, mit dem Penthouse wird es wohl nichts. Eine Mietwohnung ist sogar schwierig. So lange ich bei meinen Eltern wohne, können sie auch auf Julia aufpassen. Na, vielleicht in ein paar Jahren...

26.5.11 11:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung